Zwei Konzerte geplant

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Loss mer singe

Der Vorstand hat beschlossen, am Samstag, dem 4. Dezember 2021 zum Weihnachtskonzert in die Mehrzweckhalle einzuladen. Die Proben beginnen spätestens nach den Sommerferien.

Das Jubiläumskonzert  „2o Jahre Da Capo“ soll am 10.September 2022 stattfinden.

Es wird nicht einfach sein, nach so einer langen Pause wieder Fahrt aufzunehmen. In vielen Gesprächen wurde aber signalisiert, dass sich die Sängerinen und Sänger auf den Wiederbeginn freuen.

Also heißt es wieder im August:

„Ja, es ist wieder einmal Weihnachtszeit…“

Ich freue mich auf euch!

Bärbel

Inzidenz unter 50 – Probenbeginn

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Loss mer singe

Den Corona – Regeln des Rhein-Erftkreises und des Chorverbandes NRW kann man entnehmen, dass Chorproben unter bestimmten Bedingungen  wieder möglich sind.

Der Vorstand hat bei allen Chormitgliedern per mail um Rückmeldung gebeten, wer geimpft ist oder die Krankheit überstanden hat.

Die beiden Chorleiter stehen schon vor dem Ferienende zur Verfügung. Eckhart Engel nimmt zur Zeit seinen 3-wöchigen Jahresurlaub; die Engels haben eine kleine Johanna bekommen.

Martin Kraft ist in den Schulferien nur 14 Tage in Urlaub, steht deshalb schon vor Schulbeginn wieder für den Neubeginn bereit.

7-Tage Inzidenz stabil unter einem Wert von 50

Konzerte

Proben

Zulässig bis maximal 500 Zuschauern:

– Mit bestätigtem, negativen Schnell- oder Selbsttest

– Sichergestellte besondere Rückverfolg-barkeit

– Einhaltung der Mindestabstände

Zulässig nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb:

– Mit bestätigtem, negativen Schnell- oder Selbsttest

– Sichergestellte einfache Rückverfolg-barkeit

– Abstand beim Singen 2 Meter

Zulässig in: Theatern, Opern- und Konzerthäusern, Konos und anderen öffentlichen oder privaten (Kultur-) Einrichtungen

– Mit bestätigtem, negativen Schnell- oder Selbsttest

– Sichergestellte besondere Rückverfolg-barkeit

– Einhaltung der Mindestabstände

 

Vorstandssitzung 3. Mai 2021

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in In unserem Veedel

Nach vielen Monaten Pause konnte der Vorstand sich endlich wieder im Sängerheim treffen. Praktischerweise hat der MGV ein Testzentrum im eigenen Haus und negativ getestet, mit Abstand und Maske wurden vorrangig Zukunftspläne geschmiedet. Vorbehaltlich einer Entwicklung, die nach den Sommerferien  Chorproben zulassen, wurde der erste Probentag für Da Capo auf Donnerstag den 19.August gelegt und für den MGV auf Freitag, den 20. August 2021.

Für ein Weihnachtskonzert wurde die Mehrzweckhalle für Samstag, den 4. Dezember 2021 reserviert.

Im Mai 2021 sollte das Jubiläumskonzert ( 20 Jahre Da Capo) stattfinden. Es wird auf den 10. September 2022 verschoben.

Motivationstexte

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Loss mer singe

Am Dienstag hat Martin eine verspätete Mini-Mini Büttenrede verfaßt.

Jetzt sitzen wir mitten im Karneval 2021  zuhause und können nicht viel machen, aber wir können von alten Zeiten träumen, und wir im Sauerland waren da sehr objektiv, und tolerant offen, wir haben die Sitzungen aus Köln über alles geliebt, aber die aus der zweiten Karnevalssuperstadt, nämlich MAINZ, sehr geschätzt. Und da wurde häufig in Reimen über das aktuelle politische Geschehen gesprochen. Und aus aktuellem Anlass möchte ich mich heute mit einer Mini-Mini-Büttenrede an Euch wenden: 

Ihr Lieben, lasst uns Spaß erneuern,

denn Spaß macht Sinn, wir woll’n ihn feiern.
Es tut so gut, sich zu verkleiden,
das ist die kleinste aller Freuden.
Und man kann schöne Witze suchen,
statt über böse Viren fluchen.
Ihr könnt Euch schminken, alles tun,
dann wird der Frust bis Mittwoch ruh’n.
Fragt Euch nach Euren besten Gaben,
dann wird die Seele wohl nicht darben.
Sucht Nähe in dieser Distanz,
dann bleibt das Herz intakt und ganz.
Seid ausnahmsweise mal nicht brav,
doch auch nicht bös‘: Singt schlicht: ALAAF!“

Ja, singt, singt, und preist, nein nicht den Herrn, wie in der Kirche, sondern die Frau, die wirklich noch eine Sonderrede verdient hat, unsere Bärbel, die uns bei Laune hält und darum dies:

 

Wat ist das Mädchen jut und fleißig,

dabei is sie doch über Dreißig.

Sie schafft und tut uns allen gut,

gibt uns ein klein Portionchen Mut.

Sie zeigt, wie toll Ihr immer wart.

Ihr hattet stets schon Eure Art.

Wart mit den Schlagern ganz weit vorn,

nahmt auch schon Musicals auf’s Korn.

Ihr schosset stets den Vogel ab,

drum war Applaus am End nie knapp.

Ihr habt gebonzelt und mit Kraft gesungen,

und es ist allen immer stets gelungen,

die Leut‘ im Saal zu faszinieren,

das war der Lohn für das Probieren.

Und genau so wird es weitergeh’n

und neue Wunder werden bald gescheh’n.

Denn wir stonn‘ alle stets zosamme,

mit manche Büle und met Schramme,

DaCapo ist nicht nur ein Wort,

DaCapo lebt noch lange fort.

 

 

Bis bald

Martin

Verlosung der Preise Weihnachtsrätsel 2020

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in Loss mer singe

In der vergangenen Woche haben Heinz und Carola unter den richtigen Einsendungen (JERUSALEM) Preise verlost. Hermann hat wieder großartiges geleistet und trotz Corona-Schließungen viele Präsentchen ergattert. Wahrscheinlich beherrscht er das „click-und- collect“ System jetzt perfekt!

Die Gewinner werden aus Datenschutzgründen per mail oder persönlich benachrichtigt.

Die ganze Auslosung wurde auf Video festgehalten.

Hier ein Überblick über die Preise. Danke an alle Beteiligten!

Kleiner Tipp: Wenn man auf ein Foto klickt/tippt wird es vergrößert.  Man kann sich dann durch die Gallerie durchklicken und in aller Ruhe die Preise anschauen.

Dieses Video wird am 8. Februar wieder gelöscht.

Und weiter geht’s

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Loss mer singe

Auch zu Beginn des Jahres 2021 zeichnet sich keine Änderung bezüglich unserer Proben ab. Das heißt für mich: Es geht weiter mit der „Vergangenheit“.

Jeden Donnerstag zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr gelangt man über den Button auf der Startseite zu Hörbeispielen und Fotos auf der Seite “ Und weiter geht’s“. Auf den Dezember und November kommt man nur über den Button oben.

Grußbotschaften

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in Loss mer singe

E-mails, Kommentare und anderes

In den letzten Tagen erreichen mich Botschaften, die ich Euch, liebe Sängerinnen und Sänger nicht vorenthalten möchte. Ich werde gerne alle guten Wünsche hier veröffentlichen, damit ihr untereinander Weihnachtsgrüße austauschen könnt. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Schickt per mail, per Kommentar oder von mir aus auch whats app.

Bärbel

Ein herzliches DANKESCHÖN an Euch, Bärbel und. Carola für euer unermüdliches Bestreben, die „Mannschaft“ zusammenzuhalten. Ich denke, es ist Euch mit Bestimmtheit gelungen, soviel ich weiß, fiebern etliche Sängerinnen (ich nehme an auch Sänger!) den wöchentlichen Neuerscheinungen auf unserer Homepage entgegen 😄 !! Ich denke, die Arbeit, die dahinter steckt, können wir nur erahnen, und dann mit Sicherheit noch mit 3 multiplizieren…👏

Auch Norbert gebührt ein ebenso herzliches DANKESCHÖN, du bringst ja mit deinen tollen Fotos und Videos Farbe auf die Seiten!! 🎨

Den „unsichtbaren“ Helfern im Hintergrund (gibt es bestimmt!) auch ein herzliches DANKESCHÖN!

Liebe Weihnachtsgrüße, habt fröhliche Festtage und bleibt in guter Hoffnung für das Jahr 2021, es geht weiter mit DaCapo!!

Evi ( s. Kommentare)

Liebe Bärbel,
mit dem Link zu dieser Seite hast du mir wirklich sehr geholfen. Man kann erkennen, dass du wirklich viel Arbeit beim Erstellen dieser Webseite gemacht hast. Herzlichen Dank für all deine Mühe. Wenn ich die Fotos, Berichte und Videos so anschaue, wird mir weh ums Herz. Ich vermisse den Chor sehr, weiß aber, natürlich, dass wir uns in dieser Zeit einfach nicht treffen und singen dürfen. Schließlich muss man alles daran setzen, gesund zu bleiben. In diesem Sinne, pass auf dich auf, aber vergiss uns weiterhin nicht. Hab ein friedvolles Weihnachtsfest. Liebe Grüße von Annelie (s. Kommentare)

Hallo Bärbel, auch ich bin durch den Link auf die Seite gekommen. Toll, was du dir für Mühe gemacht hast. Vielen Dank dafür. Wie ich alle vermisse! Nun möchte ich auf diesem Wege allen meinen Sangesschwestern und Brüdern ein recht frohes Weihnachtsfest wünschen, in der Hoffnung, dass wir im nächsten Jahr irgendwann wieder starten können. Mit den Gedanken bei euch …eure Karin (s. Kommentare)

in dickes DANKESCHÖN an Carola und Bärbel, ihr haltet die Seelen von MGV und DaCapo zusammen! Ich kann mir vorstellen, wieviel Zeitaufwand, Nerven und Tassen Kaffee bzw. Tee euch diese Präsentationen gekostet haben! Seid versichert, wenn ich – sicherlich auch im Namen aller Sängerinnen und Sänger – euch herzlich danke für die schönen Erinnerungen durch Fotos, Videos und Berichte über gemeinsame Unternehmungen und Events! Eure Arbeit bringt Licht an manch verregneten Tagen ins Dunkle und lässt schon Hoffnung und Freude auf ein Wiedersehen ohne Corona in 2021 aufkommen!
Auch an Norbert ein riesiges DANKESCHÖN!!! Du brings die Farben auf die Seiten, ohne deine Arbeit inklusive Nachbearbeitung des vorhandenen Materials wären sie doch etwas farbloser!
Ich wünsche Euch allen ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest, passt auf Euch auf, 😷 damit wir uns hoffentlich bald alle gesund zur nächsten gemeinsamen Chorprobe einfinden können! 🎄💫 🎉 🎹
Liebe Grüße Evi ( als mail)

Liebe Bärbel, herzliche Weihnachtsgrüsse für dich und den gesamten Chor schickt die Annelie. In Ermangelung gemeinsamen Singens gibt es heuer einen Notenbaum. Alles Gute, bleibt gesund, hoffentlich sehen wir uns bald wieder.🎄😊🍀🙋🏼‍♀️

Annelie (per Whats app)

Liebe Sängerinnen und Sänger von DaCapo,

im Namen des Vorstandes möchte ich Euch allen ein sehr schönes, besinnliches Weihnachtsfest wünschen und ein gesundes, glückliches und hoffentlich bald wieder unbeschwertes Jahr 2021.

Wie Ihr sehen könnt, das Sängerheim steht noch und eigentlich könnten wir gleich wieder mit den Chorproben beginnen – wenn nicht die Corona-Pandemie uns dies verbieten würde.

Wir hoffen, Ihr bleibt uns auch im kommenden Jubiläumsjahr von DaCapo gewogen. Falls es Neuigkeiten gibt, werdet Ihr sofort informiert. Inzwischen schaut doch mal in die schöne neue Homepage

https://mgv-dacapo.de

Mit herzlichen Grüßen

Carola ( per Rundmail)

Wolfgang, Organisator und Moderator für die monatlichen Senioren  Nachmittage im MGV Sängerheim wünscht allen Senioren und Seniorinnen sowie dem Service Team ,ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr 2021 und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen.

Wolfgang Pietrek ( per mail)

Weihnachtsfeier der Senioren im Sängerheim 2019

Liebe Chormitglieder!
Ich wünsche Euch allen, dass dieses besondere Weihnachtsfest trotz der widrigen Umstände für alle von Euch ein schönes Weihnachtsfest wird.
Gerne hätte ich endlich einmal den Genuss erlebt, als aktives Chormitglied beim Weihnachtskonzert dabei zu sein.
Nun freue ich mich auf ein Konzert im nächsten Jahr, wann auch immer dieses stattfindet.
Euch allen einen guten Übergang in ein hoffentlich gesundes und glückliches Jahr 2021.
Und Euch, Barbara und Carola, ein besonderes Dankeschön für die regelmäßigen Nachrichten.

Herzliche Grüße
Ulrike (Falckenthal-Selbeck per mail)

 

Liebe Da Capos,

dass ich Eure Stimmen schon seit langem vermisse, ist wohl klar. Nicht ganz so klar ist, ob sich alle noch erinnern, dass Eure Stimmen im Weihnachtskonzert des letzten Jahres so gut waren wie nie. Und obwohl ich mir gar nicht sicher bin, ob ihr meine Stimme vermisst, anbei doch als Weihnachtsgruß ein Lied, das ich vor 20 Jahren geschrieben und aufgenommen habe: „Weihnachtsfrieden“. Möge es in Euren Leben und Euren Familien diesen Frieden auch in diesem schwierigen Jahr geben, das wünsche ich von Herzen.

Euer Dirigent

Martin Kraft

Wir wünschen allen schöne Feiertage entsprechend und trotz der äußeren Gegebenheiten.

Vor allem bedanken wir uns sehr bei allen, die sich mit Erfolg bemüht haben, die Chormitglieder(innen) z. B. mit e-mails und deren Änhängen zu informieren und zu erfreuen. Mit Genuss haben wir auch die Webseite angesehen. Wir haben die übersendeten Chorlieder mehrfach angehört und auch mitgesungen. Wir merken ,jetzt erst recht wie schön das Singen im Chor und insbesondere in unserem Dacapo ist. Wir haben  uns vorgenommen, an den Feiertagen mit unseren Gästen aus dem engsten Familienkreis natürlich regelrecht die Lieder zu hören, zu genießen und evtl. mit zu summen.

Hedwig und Herbert. (per mail)

Liebe Bärbel vielen Dank für Deine Mühe und Zeit diesen Blog zu pflegen. Ich sehe regelmäßig rein und der letzte Beitrag hat mich dazu verleitet, mir heute Nachmittag die DVD vom Weihnachtskonzert 2019 anzusehen. Es sind schon sehr starke Einschränkungen denen wir uns fügen müssen. Aber wir  wollen ja alle gesund bleiben. Ich wünsche Dir, Deiner Familie und allen Chormitgliedern ein schönes und sorgenfreies Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Gerlinde ( s. Kommentar)

MGV News 2020

Veröffentlicht 2 KommentareVeröffentlicht in Loss mer singe

MGV-News Coronaausgabe 2020

In diesen Tagen werden unsere MGV-News per Post und zu Fuß verteilt. Leider ist die „Printausgabe“ nur schwarz-weiß. Es ist ein sehr kurzer Rückblick auf das Jahr 2020. Trotzdem viel Freude beim Lesen und Erfolg beim Rätsel!

Das Rätsel – Lösung bitte mit Namen in den Briefkasten am Sängerheim einwerfen.

Auch im Lockdown gibt es Aktivitäten im Sängerheim

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Loss mer singe

Nach dem ersten Lockdown war wieder etwas Leben in das Sängerheim gekommen.
DaCapo probte mit ca. 12 Sängerinnen und Sänger wie üblich am Donnerstag, der Männerchor probte wie üblich freitagabends mit verminderter Personenanzahl. Und am Mittwoch probte ein Chor aus Köln im Sängerheim.

Da die meisten Kosten für das Heim auch beim Lockdown weiter anfallen, fielen so wenigstens geringe Einnahmen aus dem Getränkeverkauf an.

Die Zeit bis zum zweiten Lockdown war leider nur sehr kurz.

Um die laufenden Kosten zu reduzieren wurde deshalb das Beleuchtungskonzept im Sängerheim neu durchdacht.

Die meisten Glühlampen (Fachausdruck: Leuchtmittel) waren die alten „Glühbirnen“, dazu Halogenstrahler und Stromsparlampen der ersten Generation.
Je nach Lampendesign hatten die Leuchtmittel unterschiedliche Anschlussgewinde bzw. unterschiedliche Anschlussstecker. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist die Stromversorgung bei den Deckenstrahler, mit Trafo oder ohne Trafo und natürlich die Wattzahl.

Alles sollte auf LED umgestellt werden. Die LEDs sind zurzeit das Optimum der Technik hinsichtlich Helligkeit und Stromaufnahme.

Zuerst mal wurde die Anzahl aller Lampen mit ihren Besonderheiten ermittelt. Alles sollte gewechselt werden, auch in den Nebenräumen.

Nach der Bestandsaufnahme wurde versucht, möglichst viele Verbrauchsstellen zu standardisieren.

Ein Sänger aus dem MGV kannte sich sehr gut in der Thematik aus und kannte auch eine günstige Beschaffungsquelle.

Immerhin kosteten die neuen Leuchtmittel einiges.

An einem Freitagabend im November trafen sich dann 5 Helfer zur Arbeit. Manche Glühlampen saßen sehr fest in der Fassung, manche Lampenschale ließ sich nicht kaum drehen, und manchmal wurde gerätselt wie bekomme ich das ausgebaut oder wie wieder eingebaut.

Nach vier Stunden war der größte Teil der Arbeit erledigt. Nur im großen Saal wird noch eine Arbeitsbühne benötigt, für eine Leiter sind einige Lampen zu hoch aufgehangen.

So wurde die Zwangspause sinnvoll genutzt.

 

Norbert Aufsfeld